Tropfsteinhöhle Cueva de Nerja

Was man – wenn man in Nerja ist – unbedingt gesehen haben muss, ist ohne Zweifel die Cueva de Nerja – eine riesige Tropfsteinhöhle [Link], welche erst 1959 durch Zufall entdeckt wurde. Sie liegt ca. 5 km entfernt im Dorf Maro und gehört zu den eindrucksvollsten Höhlen Spaniens. Von der etwa 4,8 km langen Höhle ist ein Viertel öffentlich zugänglich, der Rest wird noch immer von Forschern erschlossen. Die riesige Galerie wird aufgrund der Akustik auch für Konzerte und Opern verwendet. Aufgrund der zahlreichen Funde (Tonkeramiken, Skelette, Malereien) wird angenommen, dass die Höhle um 30.000 v. Chr. bewohnt wurde.

Tropfsteinhöhle
Tropfsteinhöhle „Cueva de Nerja“
Tropfsteinhöhle
Tropfsteinhöhle „Cueva de Nerja“
Tropfsteinhöhle
Skelettfunde

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.