Gibraltar & die Mediterranean Steps

Gibraltar ist ein britisches Überseegebiet an der Südspitze Spaniens und knapp 200 km von Nerja entfernt. Abgesehen von der Tatsache, dass man sich offiziell im Vereinigten Königreich befindet und man dort zoll- und mehrwertsteuerfrei einkaufen kann, ist der Fels von Gibraltar natürlich das absolute Highlight [Link]. Freilaufende Affen, Tropfsteinhöhlen, Kanonen, Burg & Co. – alles schön und gut, aber das Beste am „Upper Rock“ ist definitiv eine Wanderung die Mediterranean Steps hinab. Wichtig: Die meisten Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die Windsor Bridge, die Great Siege Tunnels, der Skywalk etc., sind Teil der „Nature Reserve Attractions“ und somit kostenpflichtig! Daher lohnt es sich bereits an der Talstation der Seilbahn das Kombi-Ticket  „Cable Car & Nature Reserve“ zu beziehen. Es enthält die Fahrt mit der Seilbahn nach oben sowie Zugang zu allen Attraktionen außer den „World War II tunnels“.

Es ist empfehlenswert, sich früh morgens auf den Weg nach Gibraltar zu machen, um eine lange Wartezeit an der Grenze zu vermeiden. Da die Parkplatz-Situation aber von Jahr zu Jahr schlimmer wird, sollte man sein Auto besser gleich auf spanischer Seite parken und die Grenze nach Gibraltar zu Fuß überqueren.

Gibraltar
Von den ersten steilen Metern der Mediterranean Steps…
Gibraltar
…bis zum Ende des Trails – Fehltritte sollte man vermeiden, sonst geht’s abwärts!
Gibraltar
„The Rock“ & im Hintergrund Gibraltars Flughafen
Gibraltar
Der Fels von Gibraltar ist durchzogen von Höhlen & Tunneln
Gibraltar
Die berühmten Berberaffen Gibraltars
Gibraltar
Die 71 Meter lange „Windsor Bridge“ kann man seit 2016 begehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.